Vollnarkose – schöne Zähne im Schlaf

Bei manchen Behandlungsformen ist eine Vollnarkose sinnvoll – nicht nur, weil das Schmerzempfinden ausgeschaltet ist, sondern auch, weil Eingriffe, die höchste Präzision des Arztes erfordern, am besten gelingen, wenn der Patient sich überhaupt nicht bewegt.

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Narkose-Fachärzten versetzen wir den Patienten in einen künstlichen Tiefschlaf. Während der gesamten Narkosedauer überwacht der Anästhesist permanent alle Körperfunktionen des Patienten. Der Patient ist währenddessen nicht bei Bewusstsein, er spürt keinerlei Schmerzen. Erst wenn die Behandlung durchgeführt und alles fertig ist, wird der Patient wieder aus dem Tiefschlaf geholt. Unangenehme Neben- und Nachwirkungen sind Dank modernster Medikamente und Technologie fast ausgeschlossen.

Die Vollnarkose des Patienten ermöglicht es uns außerdem in vielen Fällen, mehrere Behandlungsschritte hintereinander in einer einzigen Sitzung durchzuführen. So können wir die Behandlung zügig abschließen und mehrere Sitzungstermine vermeiden.